sciolism

Playing around with technology

Category archive: Review


Review

Linkin Park – The Hunting Party

Ich kann mich noch gut an den Kauf von Hybrid Theory, dem ersten Album der Truppe erinnern. Auch bis heute ist das immer noch das beste Album von Linkin Park. Nach Meteora, dem dritten Album, ging es meiner Meinung nach leider etwas bergab: Es wurde sehr viel experimentiert, was teils gut, teils weniger gut geklappt hat.

Vor einigen Tagen kam jetzt das neue Album namens The hunting party heraus. Dank Spotify konnte ich direkt reinhören und ich muss sagen: Gar nicht so schlecht! Ich würde sagen, dass es wieder deutlich besser ist als seine Vorgänger. Sollte man sich mal anhören.


Review

Die Antwoord – Donker Mag

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Hip-Hop. Es gibt allerdings weniger Bands, die entweder so durchgeknallt sind oder einfach großartige Musik machen, sodass ich sie es in meine Playlists schaffen. Die Antwoord sind sowohl durchgeknallt, als auch in der Lage gute Musik zu machen.

Jetzt kam das dritte Album der Combo aus Süd-Afrika heraus. Wie ich finde, durchaus gelungen. Was mich überrascht, dass sie musikalisch gesehen immer mal wieder was neues dabei haben.


Review

Netflix in Deutschland

Netflix kommt nach Deutschland. Für viele Leute dürfte damit die Hoffnung auf gescheites Video-on-demand abseits deutscher Synchronisation wieder etwas gestiegen sein. Ich selber nutze zur Zeit ja Watchever. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob nicht insgeheim doch lieber etwas anderes nutzen möchte. Zwar ist das Angebot akzeptabel, aber leider immer noch nicht gut.

Zeit einmal zusammenzufassen, was Netflix hoffentlich besser machen wird, bzw. was mich zu einem Wechsel bewegen würde.

  1. Dasselbe Angebot wie in den USA
  2. Das Angebot sollte auch vorhanden sein und nicht nach X Wochen wieder verschwinden
  3. Verfügbarkeit à la Watchever (sprich auf nahezu allen Devices die ich nutze)
  4. O-Ton Verfügbarkeit des Angebotes
  5. Auch mal Serien anbieten, von denen es keine Deutsche Synchronisation gibt

Ich denke, dass wäre dann Video-on-demand, wie ich es mir vorstelle. Wobei ich mir durchaus bewusst bin, dass die Realisierung durch diverse Aspekte erschwert wird. Ich sehe das aber eher als eine Herausforderung.

Was mir beim Schreiben eigentlich ebenso auffällt, ist das Watchever eigentlich schon einiges richtig macht. Gerade die Verfügbarkeit in Punkto Devices ist schon wirklich ganz ordentlich. Selbst beim Thema O-Ton scheint es mir mittlerweile so, als ob sie nachgebessert haben. Aber dieses leidige Thema Angebot…

Ich denke Netflix hat hier die einmalige Chance dem Markt zu zeigen, wie es richtig geht. Ich hoffe das machen sie auch.


Review

Fack ju Göhte

Ich war mal wieder im Kino. Diesmal ging es in den Film Fack ju Göhte. Der Film an sich wirbt ja damit von den Machern von “Türkisch für Anfänger” zu sein – ein Film den ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen habe. Aber da ich eh ins Kino wollte und Karoline Herfurth für eine durchaus fähige Schauspielerin halte, hab ich dem Film einfach mal eine Chance gegeben.

Die Story ist charmant, aber nicht sonderlich tiefsinnig: Ehemaliger Knacki wird aus diversen Gründen Lehrer. Mit seinen durchaus neuen und aus Sicht seiner Kollegen fragwürdigen Lehrmethoden ist er der einzige, der die “Versagerklasse” der Schule auf den richtigen Kurs bringt. Nebenbei wird noch eine Liebesgeschichte eingefädelt, welche sich an der klassischem “Erst will ich nichts mit dir zu tun haben, dann verfalle ich deinem Charm”-Vorlage orientiert.

Hört sich ja jetzt erst einmal nicht sonderlich toll an – war es aber trotzdem. Auch wenn die Story jetzt nicht sonderlich anspruchsvoll ist, hat der Film seine Stärken. Zum einen möchte der Film lustig sein und ist es dann auch wirklich – es gibt nichts schlimmeres als Filme die versuchen witzig zu sein und es nicht sind – zum anderen spiegelt der Film (wenn auch teilweise sehr überspitzt) einen Teil der Realität wieder. Wer regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, Wenn man also etwas zum nachdenken haben will, ist man hier auch nicht unbedingt falsch aufgehoben.

Das war jetzt zwar alles sehr knapp beschrieben, allerdings kann ich den Film klar weiterempfehlen.